DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Samstag, 01.08.2015

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Formel 1: Weltmeister wohl 2012 nicht nach Heppenheim

Warten auf Vettel

Sebastian Vettel: Showauftritt wie in Graz bald auch in Heppenheim?

© dpa

Heppenheim. Für den erhofften Besuch des dreifachen Formel-1-Weltmeisters Sebastian Vettel in seiner Heimatstadt Heppenheim scheint so schnell im Terminkalender kein Platz zu sein. "Wir rechnen nicht mehr wirklich damit, dass Vettel noch in diesem Jahr kommt", sagte Stadt-Sprecherin Uta Nack-Domesle. Vettel habe noch sehr viele andere Termine. "Außerdem steht Weihnachten vor der Tür." Könnte der 25-Jährige aber doch noch auf die Schnelle ein Bad in der Menge nehmen, "sind wir kurzfristig bereit, etwas zu organisieren", sagte Nack-Domesle.

Beim Heimatbesuch im vergangenen Jahr kamen rund 30 000 Fans und bereiteten Vettel unter freiem Himmel einen denkwürdigen Empfang. Auch nach seinem ersten WM-Triumph 2010 feierte "Vettelheim" den berühmtesten Sohn der Stadt mit vielen tausend Besuchern. Und bei Vettels "Homerun" im Sommer 2010, dem Show-Rennauftritt in Heppenheim vor dem Großen Preis von Deutschland auf dem Hockenheimring, zählte die Kreisstadt gar 120 000 Zuschauer.

Nach der Autosports-Award-Ehrung am Sonntagabend und dem Auftritt in einer Talkshow beim Sender ServusTV in Salzburg gestern Abend muss Vettel am kommenden Freitag nach Istanbul, wo ihm von der FIA offiziell sein WM-Pokal überreicht wird. dpa/sko

© Mannheimer Morgen, Dienstag, 04.12.2012
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Kontakt zur Sportredaktion

Telefon (ab 12 Uhr): 0621/392-1354
Fax: 0621/392-1616
 

Schreiben Sie uns eine E-Mail!

Newsletter

Die "Morgenweb"-Redaktion hält Sie auf dem Laufenden - am Arbeitsplatz, zu Hause oder im Urlaub. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein:

Weitere Newsletter

Miguel Herrera

Fußball allgemein

Ermittlungen gegen Ex-Trainer Mexikos wegen Tweets

Mexiko-Stadt (dpa) - Miguel Herrera droht nach seiner Entlassung als Nationaltrainer Mexikos neuer Ärger. Gegen den 47-Jährigen werde wegen möglicher Verstöße gegen Wahlgesetze ermittelt, teilte die mexikanische Bundesanwaltschaft für Wahlverstöße einem Bericht der Nachrichtenagentur AP zufolge mit. [mehr]

Formel 1

Hockenheimring startet Vorverkauf

Hockenheim. Mit Freikarten für Kinder und Sonderangeboten für Frühbucher will der Hockenheimring wieder mehr Fans an die Formel-1-Rennstrecke locken. Genau ein Jahr vor der Rückkehr der Königsklasse nach Deutschland startet am heutigen Freitag der Vorverkauf für den Großen Preis in der Kurpfalz am… [mehr]

Neuer Adler-Trainer

Leidenschaft treibt Ireland an

Der neue Adler-Trainer ist da! Greg Ireland ist am Freitagmorgen mit Co-Trainer Craig Woodcroft aus Toronto eingeflogen. Markige Sprüche waren bei seiner Präsentation nicht das Ding des 49-Jährigen. „Wir können auf dem Bestehenden aufbauen und müssen das Rad nicht neu erfinden", erklärte der Coach. [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR