Lampertheim

Festival Lampertheim beteiligt sich erstmals am "Tag für die Literatur" / Roland Kirsch und Bodo Kolbe treten gemeinsam auf

Kartoffelblues mit besonderer Note

Lampertheim.Diese Veranstaltung soll Lust auf mehr machen: Am Sonntag, 7. Mai, feiert Hessen seinen "Tag für die Literatur". Hessens größtes Literaturfestival wird bereits zum sechsten Mal ausgetragen, für Lampertheim ist es eine Premiere. Und weil Literatur aus und über Hessen im Mittelpunkt steht, ist der Newcomer Roland Kirsch mit seinem Debütroman "Kartoffelblues" zu Gast.

Der Bürstädter Autor habe mit seinem Werk einen respektablen Start hingelegt, denn mehr als 25 000 Leser hätten Gefallen an der Lektüre gefunden, war beim Pressegespräch von den Verantwortlichen des Fachbereichs Bildung und Kultur zu erfahren.

Kirsch kennt den Blues-Musiker Bodo Kolbe seit 40 Jahren. Er habe ihn als Bandmitglied gehört und sei von seiner Musik sowie Lyrik sofort hin und weg gewesen. Kolbe, der als Begründer des Dialekt-Blues in Deutschland gilt, sei sein musikalisches Vorbild und habe ihn inspiriert. Deshalb habe auch von Anfang an festgestanden: "Mein erstes Buch handelt vom Kartoffelblues", sagt Kirsch.

Autor und Musiker gestalten nun das Programm gemeinsam, somit heißt der Literatur-Musik-Mix "Kartoffelblues trifft Bodo Kolbe". Roland Kirsch wird in seiner Lesung die Buchhelden Kommissar Krump und Polizeimeister Hartwig lebendig werden lassen. Zum Pressegespräch in der Gaststätte des Bauernladens Steinmetz greifen beide Kulturschaffende, Kirsch und Kolbe, zur Gitarre. "Wir kommen nicht vom Mississippi, wir kommen aus dem Ried, mer speele de Bluus", fängt der Blues-Musiker aus Mörfelden-Walldorf an, und Autor Kirsch stimmt mit ein.

"Das wird eine spannende Sache", freut sich der Fachbereichsleiter Kultur, Rolf Hecher. Der Bauernladen Steinmetz biete das passende Ambiente. Schließlich hat dort Spargelkönigin Stefanie II. ihr Reich, und Kartoffeln gibt es in Hülle und Fülle. Damit das Literatur-Musik-Fest abgerundet wird, bietet der landwirtschaftliche Familienbetrieb Steinmetz Schlemmereien rund um den Spargel und die Kartoffel an. Von 11 bis 13 Uhr kommen zum Beispiel Kartoffelpfannkuchen, Bratkartoffeln und Spargelspezialitäten auf den Tisch. Rolf Hecher sagt den Gastgebern ein herzliches Dankeschön und verspricht: "Wir wollen an der Veranstaltungsreihe dran bleiben."

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel