Lampertheim

Gemarkungsrundfahrt Heimatverein tritt in die Pedale

Worms ist das Ziel

Lampertheim.Die Ausstellung "Luther in Worms 1521 - der Ort des Geschehens" im Wormser Museum Heylshof ist in diesem Jahr das Ziel der traditionellen Gemarkungsfahrt per Fahrrad, zu der der Heimat-, Kultur- und Museumsverein für Montag, 1. Mai (Tag der Arbeit), einlädt. Neben den Mitgliedern sind ausdrücklich auch Freunde des Vereins und Nichtmitglieder willkommen.

Treffpunkt zur Abfahrt ist um 10 Uhr am Fahrradweg neben dem Parkplatz an der Altrheinhalle (Fährhaus). Die reine Fahrzeit für die knapp 23 Kilometer lange Strecke auf ausschließlich asphaltierten Wegen beträgt ohne Pausen gut zwei Stunden. Gegen 12 Uhr ist eine Mittagsrast in der Gaststätte "Altes Ruderhaus", Floßhafenstraße 7, in Worms vorgesehen. Danach beginnt um 14.30 Uhr die Führung im Museum Heylshof, Stephansgasse 9.

Dort begeben sich die Ausflügler auf eine Zeitreise ins Jahr 1521, als Kaiser Karl V. seinen Reichstag in der Stadt abhielt. Worms war zu jener Zeit eine blühende Metropole des Heiligen Römischen Reichs. Hier wurden Entscheidungen von außerordentlicher Tragweite gefällt. Es ist der Ort, an dem der Mönch Martin Luther vor dem Kaiser seine reformatorischen Schriften widerrufen sollte. Dieses weltgeschichtliche Ereignis geschah im Wormser Bischofshof, der sich bis zu seiner Zerstörung im Jahr 1689 auf dem Gelände des heutigen Heylshofes befunden hat. Heute steht dort in unmittelbarer Nähe zum historischen Ort das Museum Heylshof. Gegen 16 Uhr soll dann auf einer leicht abgewandelten Route die Heimfahrt angetreten werden. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel