Lokalsport Südhessen

Spieler der Woche Tunjo Bozanovic ist ein ungewöhnlicher Neuzugang im Spielerkader des VfR Bürstadt - denn er wollte seine Karriere eigentlich als Trainer fortsetzen

Mit viel Herz zur Mission Klassenerhalt

Bürstadt.Wer am Sonntag vor dem Kreisoberliga-Heimspiel des VfR Bürstadt gegen Eintracht Wald-Michelbach II die Aufstellung der Schwarz-Weißen aus Bürstadt betrachtete, der konnte sich schon ein wenig die Augen reiben, denn mit der Nummer 15 fand sich dort Tunjo "Toni" Bozanovic wieder, der einen Blitztransfer vom FSV Riedrode zum VfR Bürstadt hingelegt hatte.

"Als Christoph Schamber mich anrief dachte ich, es würde um die Jugend beim JFV Alsbach-Auerbach gehen, wo ich Cheftrainer bei den B1-Junioren bin und Chris mich mittlerweile dort unterstützt. Dass es darum ging, dass ich als Spieler beim VfR mithelfen soll den Abstieg aus der Kreisoberliga zu vermeiden, hat mich dann doch überrascht und ich habe mir etwas Bedenkzeit auserbeten", berichtet Tunjo Bozanovic. Er hatte die Fußballschuhe angesichts der Konzentration auf seine Trainerkarriere eigentlich schon an den Nagel gehängt.

Transfer sofort möglich

"Da ich seit August letzten Jahres kein Pflichtspiel mehr für den FSV Riedrode bestritten hatte, war ein sofortiger Transfer zum VfR natürlich möglich. Ich habe dann Gespräche mit meinen älteren Bruder Duro, der den FSV coacht, und VfR-Trainer Karl-Heinz Göbel geführt, weil das Ganze natürlich auch insofern Sinn machen musste, dass ich dem VfR auch tatsächlich helfen kann. Ich habe beim VfR mit dem Fußballspielen begonnen und hatte dort mit 18 Jahren auch meine erste Station im Seniorenbereich, daher ist das hier eine Herzensangelegenheit für mich", sagt Bozanovic. Und so schürt er bis Saisonende die Fußballschuhe wieder für die Schwarz-Weißen.

"Bis Saisonende könnte natürlich auch bedeuten, dass es auch noch in die beiden Relegationsspiele geht, auch wenn wir das unbedingt vermeiden wollen, denn der VfR ist letztlich mein Heimatverein und gehört auch in die höchste Spielklasse im Kreis Bergstraße", sagt der 29-jährige. "Als ich am Freitag zum VfR-Abschlusstraining erschienen bin, dachten viele Spieler erst, ich wolle das Training beobachten", berichtet Bozanovic mit einem Lachen, der in dieser Woche beim Trainer-B-Lizenz-Lehrgang des Hessischen Fußball-Verbandes in der Sportschule Grünberg war. "Am Donnerstag nächster Woche ist dann Abschlussprüfung", möchte Bozanovic den Lehrgang in Grünberg an Christi Himmelfahrt erfolgreich abschließen.

Sein Engagement als Spieler beim abstiegsgefährdeten VfR sieht "Toni" nicht als Himmelfahrtskommando: "Eigentlich war es abgesprochen, dass ich gegen Wald-Michelbach erst zur zweiten Hälfte reinkommen soll, das kam ja dann doch etwas früher", war das Comeback im VfR-Trikot für "Toni" Bozanovic in der 34. Minute perfekt, als er eingewechselt wurde. "Die Zuschauer haben applaudiert, als ich aufs Feld gekommen bin", freute sich der 29-jährige über ein herzliches Willkommen im Robert-Kölsch-Stadion.

"Es lief ganz gut. Ich hatte selbst eine gute Torchance und lege Dario Knezovic das Tor zum 2:0 Endstand (80.) auf", bilanziert Bozanovic. "Als Trainer der B1-Jugend des JFV Alsbach-Auerbach hatte ich am Sonntag um 13 Uhr in der Verbandsliga selbst ein Auswärtsspiel in Neu-Isenburg, deshalb wurde ja auch das VfR-Heimspiel am Sonntag auf 16 Uhr nach hinten verlegt", sagt Bozanovic.

"Da spielen wir mit dem JFV um 13 Uhr beim Schlusslicht in Limburg, während der VfR um 15 Uhr in der Kreisoberliga Anatolia Birkenau empfängt", weiß "Toni" nur zu gut, dass die B-Junioren aus Alsbach und Auerbach trotz des momentanen achten Ranges als letztjähriger Aufsteiger noch zwei Zähler benötigen, um selbst sicher in der Verbandsliga Süd zu bleiben. "Unsere nächsten drei Gegner heißen Darmstadt 98, Wehen Wiesbaden und Kickers Offenbach", gibt Bozanovic zu bedenken, der in der kommenden Saison beim JFV Alsbach-Auerbach als Trainer in den U 19-Bereich wechseln wird. Auch seine Trainertätigkeit für die Fußballschule der TSG 1899 Hoffenheim wird Tunjo Bozanovic fortsetzen.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel