Lokalsport Südhessen

Fußball-Kreisoberliga 2:0-Führung reicht nicht

SGR lässt zu früh nach

Riedrode.In einer von drei Nachholbegegnungen in der Kreisoberliga Bergstraße verpasste gestern die SG Riedrode bei der 4:2-Niederlage in Auerbach, den finalen Schritt zum Klassenerhalt zu gehen. Bei der TSV Auerbach führte die Elf von Spielertrainer Ümit Erdem zur Halbzeit mit 2:0 und sah lange Zeit wie der sichere Sieger aus.

"In der ersten Halbzeit waren wir gar nicht richtig auf dem Platz", resümierte Auerbachs Vorstandsmitglied Jürgen Roth. In der Tat: Die SGR war die agilere Mannschaft. Nach fünf Minuten verwertete Youngster Lukas Eichler einen schön Pass mit einem Schuss ins kurze Ecke zum 1:0. Zwölf Minuten später sah Auerbachs Torwart Maas nicht gut aus, als Dennis Böck ins kurze Eck zum 0:2 traf. Und die SG Riedrode hätte die Begegnung wohl als Sieger verlassen, wäre Ümit Erdem, der freistehend aufs Auerbacher Tor schoss, das 3:0 geglückt.

Die zweite Halbzeit ging aber aus Sicht der Riedroder gründlich daneben. Robert Drzyzga, von Auerbachs Betz ganz eng bedrängt, leitete mit einem unglücklichen Eigentor den Auerbacher Sieg ein (53.). Marvin Minker gelang der 2:2-Ausgleich (61.), ehe Andreas Betz drei Minuten später per Kopf das 2:3 gelang. Den Sack endgültig zu machte der eingewechselte Jonathan Pommerenke, der in der dritten Minute der Nachspielzeit den Treffer zum 4:2-Endstand markierte. hias

Das Wichtigste von heute
Newsticker Südhessen Ticker
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel