DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Donnerstag, 23.03.2017

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken

Das Urfahrrad

Archiv-Artikel vom Samstag, den 30.04.2016

Die Erfindung von Karl Drais ersetzte im Jahr 1817 während einer Hungersnot Reitpferde – neue Quellenfunde bestätigen das damalige Pferdesterben.

Hans-Erhard Lessing

Laufräder im Technoseum in Mannheim

©  Prosswitz

Das Bild zeigt Hungerbrote aus den Jahren 1816/17 und eine zensierte Zeitung (1817), aus Protest leer gelassen.

© StA Crailsheim

Karl Drais auf einem Gemälde aus dem Jahr 1822.

©  dpa

Im April 2015 jährte sich der Ausbruch des Vulkans Tambora östlich von Bali zum 200. Mal. Seit 100 Jahren erst weiß man, dass die Hungerkatastrophe 1816/17 hierzulande und weltweit von ebendiesem Vulkanausbruch ausgelöst wurde. Es war die letzte große Überlebenskrise des Abendlands, wie es ein amerikanischer Historiker formulierte. Vulkanstaub und saure Aersole hatten sich bis in die nördliche Stratosphäre ausgebreitet und zu Dauerregen im Sommer geführt.

Durch die Publikationen hierüber ist uns im vergangenen Jahr das Ausmaß von Missernte und Hungersnot infolge dieser Tambora-Kälte erst richtig bewusst geworden. Der Ausbruch des isländischen Vulkans Eyjafjallajökull hatte 2010 mit der Flugverkehrssperre unmissverständlich klar gemacht, dass die Menschheit von katastrophalen Vulkaneruptionen auch künftig nicht verschont bleiben wird.

Zeitungen unterlagen Zensur

Der Saarbrückener Klimahistoriker Wolfgang Behringer hat darauf aufmerksam gemacht, dass ein bisher unbeachteter Faktor das Vergessen der Hungerkatastrophe im eigenen Land beschleunigt hat: die obrigkeitliche Zensur damals. Jede Zeitung, jedes Buch oder sonstige Druckschrift musste vor dem Druck vom lokalen Zensor genehmigt werden, der auch das fertige Druckergebnis nochmals überprüfte. Bei Zuwiderhandlung wurden alle gedruckten Exemplare beschlagnahmt - ein herber Verlust für den Drucker.

Spätestens als in Frankreich Brotunruhen mit Plünderung von Bäckereien und Mühlen ausbrachen - wie schon einmal vor der Französischen Revolution - wurde von der Zensur alle Berichterstattung über die Hungerkatastrophe unterbunden - wegen Gefahr der Ansteckung.

Lediglich die Marktstatistik mit den himmelhohen Preisen für Lebensmittel blieb unzensiert. So konnte man über eine Unruhe mit Kartoffelplünderung in Koblenz nur in englischen Zeitungen lesen. Vielerorts wurde in Zeitungen das Geschehen auch verharmlost oder schöngeschrieben, um nicht zensiert zu werden.

Während dieser vertrackten Situation kann man daher nur unzensierten, handschriftlichen Chroniken vertrauen. Von den zensierten Zeitungen und Büchern her blieb kein Bild der Hungersnot für die Nachwelt.

"Im April war es so kalt wie im Dezember, Regen und Kälte wechselten immer ab - alles hatte Angst und Sorge um die Ernte," berichtet eine Chronik aus dem mittelfränkischen Gunzenhausen. Im Mai ging es weiter: "Gewitter brachten Regen und Stürme, zuweilen noch Schnee, welche die junge Saat nur mühsam aufkommen ließen."

Der ununterbrochene Regen ließ Flüsse und Seen über die Ufer treten und weichte den Boden auf. Ein Schweizer Tagebuch berichtet, "dass Springbrunnen aus allen Löchern kommen und Ströme entstehen, wo niemals zuvor welche gewesen sind." Die Stadt Genf stand bald unter Wasser. Feldfrüchte und Heu verfaultem auf dem Acker. Was von der Ernte vom Regen verschont blieb, zerstörte der Hagel. Scheuern und Kornhäuser blieben leer.

Schon die vier Ernten davor waren schlecht gewesen, und die Truppen der Napoleonischen Kriege hatten die Vorräte aufgebraucht. Hungersnot verbreitete sich unter den Ärmeren. Futtermangel dezimierte das Vieh. Die wenigen Getreidevorräte wurden rationiert und der Verkauf außer Landes verboten. Nur der russische Zar konnte Weizen für die europäischen Verbündeten verschiffen.

Forstlehrer Drais reagiert

Schon 1812 hatte eine Serie von vier schlechten Ernten begonnen, die 1816 durch den kompletten Ernteausfall noch überholt wurde. Karl Drais, der "Weißer-Kragen-Erfinder" ohne Werkstatt, hatte dann 1813 seine vierrädrige Fahrmaschine dem Zaren in Karlsruhe vorgestellt.

Dieser Muskelkraftwagen war eindeutig eine Antwort auf den steigenden Haferpreis seit der Missernte. Denn in seiner Beschreibung formulierte Drais: "In Kriegszeiten, wo die Pferde und ihr Futter oft selten werden, könnte ein solcher Wagen... wichtig seyn." Jetzt herrschte zwar nicht mehr Krieg, aber Hafermangel wegen der Missernte.

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
     

    Veranstaltungen

    Veranstaltungen SUCHEN

    Partys, Ausstellungen, Weinfeste und Sport-Events. Unsere Veranstaltungsdatenbank weiß, was im Rhein-Neckar-Dreieck passiert.

     

    Veranstaltungen MELDEN

    Sie möchten uns Ihre Veranstaltung melden, schicken Sie uns eine E-Mail:

    Das Wetter in der Metropolregion

    Mannheim - Prognose für 15 Uhr

    14°

    Das Wetter am 23.3.2017 in Mannheim: leicht bewölkt
    MIN. 4°
    MAX. 15°
     

     

     
     
     
    TICKER

    Schwedenrätsel

    Miträtseln und kniffelige Aufgaben lösen

    Wie heißt der Federwechsel der Vögel und welches Ostseebad liegt in unmittelbarer Nähe zu Wismar? Täglich können Sie mit unserem Online-Schwedenrätsel kniffelige Aufgaben lösen und gleichzeititg noch etwas lernen. Täglich gibt es an dieser Stelle ein neues Rätsel in drei verschiedenen… [mehr]

    Sudoku

    Testen Sie Ihre Logik!

    Testen Sie Ihre Logik mit unserem Online-Sudoku. An dieser Stelle bieten wir Ihnen täglich neue Zahlreihen in drei verschiedenen Schwierigkeitsstufen. [mehr]

    Wissenstest

    Testen Sie Ihre Fähigkeiten!

    Ob Nachrichten aus Rhein-Neckar oder die regionale Weinszene - wie gut wissen sie Bescheid? Wöchentlich erwarten sie hier neue herausfordernde Wissenstests zu unterschiedlichsten Themen. Zeigen Sie, dass Sie ein Kenner der Region sind! [mehr]

    Movie-Finder

    Wann läuft welcher Film in welchem Kino? In welchem Kino laufen welche Filme? Hier finden Sie die Antwort in unserem Movie-Finder.

     
     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR