Abo

In eigener Sache

Warum Sie (auch in Corona-Zeiten) Plus-Artikel im Morgenweb finden

Liebe Leserinnen und Leser,

wir alle befinden uns in einer schweren Zeit und versuchen, bestmöglich mit der Corona-Krise umzugehen.

Wir als Zeitung leisten unseren Beitrag zur Bewältigung, in dem wir ausführlich und aktuell Entwicklungen abbilden, hinterfragen, Zusammenhänge erklären und mit Aktionen wie "ZusaMMenhalt" direkt helfen.

Für uns gibt es keine Tabu-Themen.  Gleichzeitig vermeiden wir es durch unsere ausgewogene Berichterstattung, Hysterie zu erzeugen.

Wie viele Unternehmen, Arbeitnehmer und auch Selbstständige leiden wir als Zeitungsverlag unter den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise.

Dennoch bieten wir alle zentralen und wichtigen Informationen auf vielen Kanälen (unser Nachrichtenportal morgenweb.de, Newsletter, Facebook, Twitter, Instagram, Telegram, iMessage und FB Messenger) kostenfrei an - ein Überblick:

Alle Informationen gebündelt in unserem Dossier: https://www.morgenweb.de/corona

Liveblog zur aktuellen Lage: https://www.morgenweb.de/arid,1608684.html

Überblick über wichtige Anlaufstellen und Info-Telefone: https://www.morgenweb.de/arid,1615958.html

Artikel mit zahlreichen Infografiken und Links zum Thema: https://www.morgenweb.de/arid,1617522.html .

Überblick zu Allgemeinverfügungen in der Region - was ist wo noch erlaubt, was nicht? https://www.morgenweb.de/coronaregeln

Unter https://www.morgenweb.de/corona-news können Leser einen täglichen Newsletter beziehen.

Immer schnell und aktuell - unser Rhein-Neckar-Ticker: https://www.morgenweb.de/newsticker/newsticker-rhein-neckar.html

Ein Teil unserer Inhalte ist Abonnenten vorbehalten. Wer möchte, kann eine Auswahl davon nach einer einfachen Registrierung lesen. Gerade bei komplexen Sachverhalten sind Recherche, Aufbereitung und Bereitstellung auf vielen unterschiedlichen Kanälen zeit- und kostenintensiv. Dass ein Verlag für sein journalistisches Produkt Geld verlangt, um seine Mitarbeiter für die Ausübung ihres Berufes zu bezahlen, sollte nachvollziehbar sein.

Selbst bei sogenannten Plus-Artikeln ist der Textanfang zu lesen, darin werden üblicherweise wesentliche Informationen genannt.

Damit auch bei Facebook und anderen Kanälen sofort ersichtlich wird, ob es sich um einen Plus-Artikel handelt, werden wir künftig am Ende des "Status" in diesen Fällen ein (€) einfügen.

Vielen Dank für Euer Verständnis!

Herzlichen Gruß,

die MM-Redaktion

 

Noch ein Hinweis: Registrierte Nutzer können, um unser Produkt besser kennenzulernen, pro Monat fünf Artikel kostenlos beziehen. Mehr dazu unter https://www.morgenweb.de/plus - wir möchten auch Sie dazu einladen. Wer mehr ausführlich lesen möchte, kann gerne auf eines unserer Abos zurückgreifen.

Zum Thema