Anzeige

Ratgeber

Leben braucht Erinnerung

Archivartikel

Leben braucht Erinnerung

Leben braucht Erinnerung, Trauer auch. Menschen suchen einen festen Platz gegen das Vergessen. Einen Ort zur stillen Zwiesprache mit dem Verstorbenen. Ein Grab ist deshalb nicht nur letzte Ruhestätte, sondern vor allem auch persönlicher Ausdruck unserer Wertschätzung. Schöne gepflegte Gräber spenden Trost ? den Hinterbliebenen, Freunden, Verwandten und Bekannten. So ist der Weg zum Grab für viele Menschen ein fester Bestandteil ihres Lebens. Die Gestaltung einer Grabstätte zeigt die Verbundenheit mit dem Verstobenen. Aber eine ansprechende Grabgestaltung über Jahre hinweg ist auch durchaus eine Herausforderung. Viele Faktoren müssen berücksichtigt werden: die Auswahl der Pflanzen, die Bodenbeschaffenheit und die Lichtverhältnisse. Spezialisten dafür sind die Friedhofsgärtnereien, die Ihnen hier gerne Auskünfte geben.

Die Rahmenpflanzung

Mit einer Rahmenpflanzung strukturiert man ein Grab. Höher gewachsene Laub- und Nadelgehölze geben einem Grab den nötigen Rahmen. Sie verbinden das Grabmal mit den Bodendeckern. Sinnvoll sind langsam wachsende Gehölze..

Die Bodendecker

Flächiges Grün gibt dem Grab Ruhe und Harmonie. Bodendecker nehmen in der Regel den größten Teil der Grabfläche ein. Wählen Sie immergrüne Pflanzen wie Kriechspindel, Efeu, Zwergmispel und schneiden Sie diese Bodendecker regelmäßig, um ein kompaktes Bild zu erreichen.

Das Blumenbeet

Eine Fläche innerhalb der Bodendecker wird meist jahreszeitlich entsprechend blühend bepflanzt. Zahlreiche blühende Pflanzenarten werden je nach Saison von den Friedhofsgärtnereien angeboten. Die Auswahl erleichtern uns Fragen nach der Größe der Pflanzfläche, den Lichtverhältnissen, der Pflegeintensität und nicht zuletzt den Gedanken und Wünschen, die man hat, wenn man an den Verstorbenen denkt.

Die Sprache der Formen

Mit der Anordnung der Wechselbepflanzung können Sie den eigenen Gefühlen Ausdruck geben. So steht ein Dreieck für die Dreifaltigkeit, der Kreis für Vollkommenheit und der Tropfen als Träne für die Trauer.

Das Angebot Ihrer Friedhofsgärtner

Friedhofsgärtner sind die Spezialisten für Grabgestaltung, Grabpflege und Trauerfloristik. Er hält das Grab sauber und kümmert sich um das Düngen, Gießen und Schneiden der Pflanzen. Er erneuert im jahreszeitlichen Wechsel die Bepflanzung mit Frühjahrs-, Sommer- und Herbstblumen sowie Winterschmuck. Der Friedhofsgärtner weiß auch, welche Bedeutung ein gepflegtes Grab für die Angehörigen hat und welchen Trost es spendet.

Wer wird sich um meine Grabstätte kümmern?

Diese Frage beschäftigt immer mehr Menschen. Hier bietet der Friedhofsgärtner eine passende Lösung:

Der Dauerpflegevertrag

Ein Dauerpflegevertrag ist ein verbindlicher Vertrag über die fachgerechte langjährige Pflege eines Grabes nach individuellen Wünschen. Festgelegt werden die Pflegeleistungen, die Dauer der Grabpflege und die Kosten. Der Geldbetrag wird von der Genossenschaft badischer Friedhofsgärtner sicher verwaltet und dem ausführenden Gärtner nach erfolgter Kontrolle jährlich gutgeschrieben.

Das Leistungsspektrum eines Dauerpflegevertrags reicht von der einfachen Pflege der Grabfläche bis hin zur außergewöhnlichen Gestaltung und Bepflanzung. Auf Wunsch übernimmt Ihr Friedhofsgärtner auch einen liebevollen Blumengruß zu einem besonderen Gedenktag. Die Kosten für eine Dauergrabpflege richten sich nach den gewünschten Leistungen. Meist gilt: Die Dauergrabpflege ist günstiger als viele glauben. Durch die Aufsicht der Genossenschaft Badischer Friedhofsgärtner haben Sie die Sicherheit, dass das Grab über die Jahre in guten Händen ist. Kompetente und umfassende Beratung ist für uns selbstverständlich, denn nur so können wir mit unserem Leistungsangebot direkt auf die Bedürfnisse der Menschen vor Ort reagieren.

Genossenschaft Badischer Friedhofsgärtner eG

Alte Karlsruherstraße 8

76227 Karlsruhe

Tel.: 0721-944870

Fax: 0721-9448720

E-Mail: genobaden@aol.com

www.dauergrabpflege-baden.de