Anzeige

Ratgeber

Was tun im Trauerfall?

Archivartikel

Nach dem Tod

- Wünsche und Willenserklärungen des Verstorbenen berücksichtigen

- Verständigung des Bestattungsinstitutes

- Ausstellung des Totenscheins vom Arzt

- Untersuchung für evtl. Kremation beantragen

- Nahe Freunde, Verwandte und Arbeitgeber über den Todesfall informieren

- Sarg, Totenkleidung und Grabstelle wählen

- Bestattungstermin mit dem Friedhof vereinbaren

- Termin mit dem Pfarrer absprechen und Inhalte der Trauerfeier festlegen

- Organisation des Trauermahls

- Traueranzeige schalten

- Blumenschmuck bestellen

- Spätestens am folgenden Werktag den Verstorbenen beim Standesamt abmelden und Sterbeurkunde ausstellen lassen (10-15 Exemplare für Versicherungen und Behörden), benötigt werden hierfür Personalausweis, Geburtsurkunde, Totenschein und Stammbuch des Verstorbenen

Nach der Beisetzung

- Sämtliche laufende Kosten einstellen und Dienstleistungen/Verträge kündigen

- Ca. 1-2 Wochen später Danksagungsanzeige schalten

- Ca. 6 Wochen später Blumengestecke und dergleichen vom Grab abräumen

- Ca. 7 Monate später Grabmahl und Beschriftung aufstellen

Für Erben

- Lassen Sie das Testament eröffnen

- Sind Sie Erbe, dann beantragen Sie beim Nachlassgericht den Erbschein

- Das Finanzamt sollte nach 2-3 Monaten über die Erbschaft informiert werden

Rente

- Falls der Verstorbene Rente bezog, beantragen Sie innerhalb von 20 Tagen bei der Rentenrechenstelle Vorschuss auf Hinterbliebenenrente; hierfür benötigen Sie die Sterbeurkunde, Personalausweis und den letzten Rentenbescheid

- Sowohl eigene Kinder können Waisenrente erhalten, als auch Enkel, Stief- und Pflegekinder, wenn sie im gleichen Haushalt gelebt haben

Versicherungen

- Versicherungen über den Todesfall in Kenntnis setzten

- Diese müssen gekündigt oder beim Weiterlauf umgeschrieben werden

- Bei der KFZ-Versicherungen kann der Ehepartner den Schadensfreiheitsrabatt übernehmen