Auto

1.000 Sprinter für die Polizei

Archivartikel

Seit etwa zehn Jahren werden Mercedes Sprinter bei der Bereitschaftspolizei als sogenannter "Halbgruppenkraftwagen" eingesetzt. Sie haben sich im täglichen Arbeitseinsatz so bewährt und als zuverlässig und robust erwiesen, dass sich die Sprinter-Story offenbar zur unendlichen Geschichte entwickelt.

Im Rahmen der diesjährigen internationalen Polizeifachmesse GPEC (General Police Equipment Exhibition & Conference) in Frankfurt am Main wurde nun symbolisch ein Sprinter für den Personentransport an die hessische Bereitschaftspolizei übergeben. Er ist nur einer von vielen, nämlich Bestandteil eines mehrjährigen Rahmenvertrages über die Lieferung von rund 1.000 Fahrzeugen bis zum Jahr 2019.

"Die Zusammenarbeit unterstreicht, dass wir mit dem Sprinter ein ganzheitlich gutes und verlässliches Produkt im Portfolio haben", sagt Kersten Trieb, Leiter der Abteilung Behörden- und Sonderfahrzeuge des Mercedes-Benz-Vertriebs Deutschland, bei der Übergabe.