Auto

Abt lässt den "Löwen" lauter brüllen

Archivartikel

Wer die ST Cupra 300 Carbon Edition sein Eigen nennt, kann sich glücklich schätzen. Denn das Sondermodell des Seat Leon ist auf 300 Stück limitiert. Allerdings geht da noch mehr: Tuner Abt Sportsline bietet den Besitzern ein exklusives Leistungspaket an, das aus den serienmäßigen 221 kW/300 PS stolze 370 PS macht - gleichzeitig wächst das maximale Drehmoment von 380 auf 460 Newtonmeter.

Das ist nicht alles, denn Abt hat für den aktuellen Seat Leon ein umfangreiches Produkt-Paket geschnürt. Für fast jedes seit 2012 angebotene Triebwerk ist das passende Upgrade erhältlich: Das Spektrum reicht vom 1.4 TSI mit nunmehr 118 kW/160 PS statt originalen 122 PS (90 kW) über den 2.0 TDI mit 154 kW/210 PS statt 135 kW/184 PS bis hin zu den bereits erwähnten Cupra-Modellen.

Darüber hinaus bietet das Unternehmen aus Kempten noch ein Abt-Hosenrohr mit HJS Sportkatalysator inklusive ECE-Zulassung an. Das Sportstabilisatoren-Set soll das bereits von Haus aus agile Handling der kompakten Fahrzeuge noch weiter verbessern. Zum Portfolio für den Leon gehört auch ein reichhaltiges Angebot an Leichtmetallrädern zwischen 18 und 20 Zoll. Im Angebot sind sowohl die Designs DR und ER-C als auch die neue SPORT GR. Mit dem ER-F steht sogar ein besonders exklusives Schmiederad zur Wahl. Die unterschiedlichen Modelle unterscheiden sich nicht nur in Größe und Geometrie, sondern auch im Oberflächenfinish: Die Palette reicht dabei von "matt black" und "glossy black" über "black magic" und "mystic black" bis hin zu "Gun-metal". Teilweise setzt Abt Sportsline auch auf diamantbedrehte Kontrastelemente. Auf Wunsch sind Komplettradsätze verfügbar, die passende High-Performance-Bereifung ist dann bereits inklusive. Oben drauf offerieren die Allgäuer auch noch ihre Türeinstiegsbeleuchtung mit dem Logo des Tuners für alle Leon.