Auto

App lotst Jaguar zur Ladesäule

Archivartikel

Schnell zur nächsten Ladestation - Fahrer von Elektroautos haben es mit dem Stromtanken manchmal eilig. Jaguar baut nun eine exklusive Lade-Infrastruktur auf. Die Käufer des I-Pace oder eines elektrifizierten Land Rover können die neue Jaguar Public Charging App nutzen, mit der sie die nächstgelegene Ladestation finden.

Durch die Zusammenarbeit mit dem Elektromobilitätsprovider Plugsurfing eröffnet der britische Autohersteller seinen Kunden die Möglichkeit, nicht nur den Weg zur nächsten Ladestation zu finden, sondern auch die Aufladung bequem zu bezahlen. Per App haben die Besitzer des Jaguar I-Pace sowie der Plug-in-Hybrid-Versionen des Range Rover und Range Rover Sport Zugriff auf rund 11.000 Ladepunkte in Deutschland und etwa 70.000 Ladepunkte in ganz Europa.

Darüber hinaus bietet die App den Fahrern eines batterieelektrischen oder elektrifizierten Modells von Jaguar und Land Rover die Möglichkeit, in Echtzeit zu ermitteln, ob die gewünschte Ladestation aktuell frei oder belegt ist. Die App zeigt den Nutzern zudem an, mit bis zu wie viel kW die jeweilige Ladesäule laden kann.

"Wir verfolgen das Ziel, den Ladevorgang unserer Elektromodelle so einfach wie möglich zu machen: durch bequemen Zugang zur Ladeinfrastruktur, Nutzerfreundlichkeit und einfache Bezahlung", sagt Mick Cameron, Leiter E-Mobilität bei Jaguar Land Rover. Dank des Markteintritts neuer Betreiber wachse die Zahl der Ladestationen in Europa rasch. Mit dem europaweiten Netzwerk von Plugsurfing hätten Kunden nun Zugang zu einem der führenden Provider für Elektromobilität.