Auto

BMW Motorrad: Mit dem Boxermotor auf Tournee

Archivartikel

Da geht vielen Motorrad-Fans das Herz auf. BMW hat den Boxermotor nach einem 14 Jahre langen Dornröschenschlaf wachgeküsst und geht damit im Rennsport wieder auf Tournee. BMW Motorrad-BoxerCup heißt die neue Serie, die am 23. und 24. Juni 2018 während der ADAC Classic auf dem Sachsenring offiziell gestartet wird. Die weiteren Rennen werden im Rahmen der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM) ausgetragen. Die älteren Biker werden sich vielleicht noch erinnern: Von 2001 bis 2004 begeisterte der BMW Motorrad BoxerCup unter anderem die Zuschauer von MotoGP, Superbike-Weltmeisterschaft und Co.

"Chancengleichheit mit identischem Material trifft auf Stil und Individualität. Wir freuen uns, mit der R nineT Racer den BMW Motorrad BoxerCup wieder ins Leben zu rufen und mit dem emotionalen Boxermotor das Publikum auf den Rennstrecken begeistern zu können", sagt Henning Putzke, Leiter BMW Motorrad Deutschland.

Gefahren wird auf BMW R nineT Racer Sportmotorrädern mit luft-/ölgekühltem Boxermotor mit 1.170 ccm Hubraum und 81 kW/110 PS Leistung. Alle Rennmaschinen verfügen über identische Modifikationen, darunter Gabelumbau und Stoßdämpfer von Wilbers, Zylinderkopfhauben, Motorspoiler und Heckabschluss von Ilmberger, Sportschalldämpfer und Titankrümmer von Akrapovi, BMW Motorrad ABS mit Racing-Software, Brembo Bremsbeläge, den Lenkungsdämpfer "High End" von Müller Präzision sowie Metzeler-Einheitsreifen.

Alle Motorräder werden in der BMW-Motorrad-Niederlassung München für den Renneinsatz vorbereitet. Für absolute Chancengleichheit sind über die in München vorgenommenen Modifikationen hinaus keine Änderungen zulässig - mit Ausnahme optischer Anpassungen wie Lackierung, Folierung oder Aufkleber. Alle technischen Bauteile wie auch Verschleißteile sind exakt vorgegeben und reglementiert. Tuning jeglicher Art ist verboten.

Insgesamt 30 Fahrer sind 2018 am Start. Neben den Stammstartern werden auf zwei VIP-Maschinen auch prominente Gaststarter an den Rennen teilnehmen. Um die Teilnahme bewerben können sich Fahrer über 18 Jahre, die im Besitz einer nationalen B-Lizenz (oder höher) beziehungsweise einer vergleichbaren Lizenz einer anderen Föderation der FIM sind. Eine weitere Voraussetzung ist der Erwerb einer der BoxerCup-Sonderversionen des BMW R nineT Racers.

Beim Kauf können die Teilnehmer zwischen vier verschiedenen Leistungspaketen wählen. Das Angebot reicht vom Grundpaket, mit dem nur das Motorrad erworben wird, bis hin zum VIP-Paket mit Rennservice, Transport des Bikes inklusive Lagerung und Versicherung sowie Verpflegung am Rennwochenende. Als Alternative zum Kauf ermöglicht BMW Motorrad auch, ein Rennmotorrad für die komplette Saison 2018 zu mieten.