Auto

BMW und Brilliance erweitern Kooperation

Die BMW Group und ihr Partner Brilliance Automotive Group haben ihr Joint Venture BMW Brilliance Automotive (BBA) verlängert. Zum Rahmenvertrag gehört unter anderem die Aufstockung der Produktionskapazitäten in China.

BBA erhöht ab 2019 die Kapazität seiner beiden lokalen Produktionsstätten in Shenyang, Provinz Liaoning, auf insgesamt 520.000 BMW. Darüber hinaus ist geplant, den von BBA ab 2020 produzierten vollelektrischen BMW iX3 in Märkte außerhalb Chinas zu exportieren. "Heute beginnt ein neues Kapitel in der Erfolgsgeschichte unseres Joint Ventures BMW Brilliance Automotive", betont Harald Krüger, Vorsitzender des Vorstands der BMW AG.