Auto

Brennstoffzellen-Lkw 2.0

Archivartikel

Toyota präsentiert den Brennstoffzellen-Lkw in einer weiteren Entwicklungsstufe. Das neue Modell soll nun noch etwas funktioneller sein. Der "Beta"-Truck, der Teil eines großangelegten Pilotversuchs ist, fährt laut Hersteller bis zu 482 Kilometer mit nur einer "Tankfüllung".

Neben der 161 Kilometer höheren Reichweite bietet die Neuauflage eine größere Alltagstauglichkeit und bessere Manövrierfähigkeit. Hierzu tragen unter anderem eine zusätzliche Schlafkabine sowie eine neuartige Kraftstoff-Unterbringung bei, wodurch die Fahrerkabine vergrößert werden konnte, ohne den Radstand zu verlängern.

Mit dem sogenannten "Project Portal" testet Toyota bereits seit April 2017 einen Brennstoffzellenantrieb speziell für schwere Lkw, der einen nahezu lautlosen und schadstofffreien Güterverkehr ermöglichen soll. Mehr als 16.000 Testkilometer wurden seitdem abgespult.

Der "Alpha"-Truck entwickelt mehr als 670 PS und ein maximales Drehmoment von fast 1.800 Newtonmeter. Möglich machen dies zwei Brennstoffzellen-Stacks, die auch in der Limousine Mirai zum Einsatz kommen, sowie eine 12 kWh starke und somit relativ kleine Batterie. Wie beim Pkw-Modell entsteht als Emission lediglich Wasserdampf.