Auto

CES 2019: Autos lernen laufen

Die Autoindustrie nutzt die Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas für Zukunfts-Szenarien. Beispielsweise präsentiert Hyundai drei Schlüsselbereiche: "Open Innovation", "Elektro-Strategie" und "Vernetzte Mobilität". So soll Mobilität mit allen Aspekten des Lebens verknüpft werden und ein wahres Car-to-Life-Erlebnis entstehen.

So soll etwa das neue Konzept zur Fahrzeugpersonalisierung "Style Set Free" Nutzern ermöglichen, ihre Fahrumgebung vollständig an den eigenen Lebensstil anzupassen und kontinuierlich zu verbessern. Das Konzept basiert auf den Entwicklungen fürs automatisierte Fahren. Die von den "intelligenten" Fahrzeugen erzeugten Daten nutzt Hyundai, um ein offenes Ökosystem zwischen den Fahrzeugen und deren Umgebung zu schaffen. Eine Vielzahl von Anwendungen aus der Informations- und Kommunikationstechnik (ICT) ermöglicht dabei den strukturellen Fluss der öffentlichen Datenübertragung zwischen Fahrzeugen und Umgebung.

Der koreanische Autobauer knüpft fürs nötige Know-how ein Netzwerk mit jungen Startups. "Cradle" - "Wiege" heißt die Kooperation rund um Technologien, die noch in den Kinderschuhen stecken. Eingebunden sind die Bereiche Künstliche Intelligenz (KI), Robotik, Mobilitätslösungen und Cyber-Sicherheit. Dafür geht Hyundai Partnerschaften ein und hat 2018 Investitionen in mehr als 30 verschiedenen Unternehmen wie WayRay und Perceptive Automata getätigt.

Auf der CES präsentiert "Cradle" ein ganz neues Fahrzeugkonzept, das Robotik und Elektro-Technologie miteinander verbindet. Der Prototyp "Elevate" Walking Car ist für den Einsatz in unzugänglichen Gebieten vorgesehen, die der Elevate mit seinen vier beweglichen Beinen durchqueren kann, um zum Beispiel Menschenleben zu retten. Mit dem Elevate gründet Hyundai eine neue Fahrzeugkategorie, die bisher noch die Vorstellungskraft übersteigt: das Ultimate Mobility Vehicle (UMV).

Dann sollen exklusive Elektrofahrzeuge folgen, mit denen Hyundai eine Plattform für den Smart Transport aufbauen will. Dabei könnte jedes Modell in der Lage sein, die jeweiligen Bedürfnisse der Kunden zu bedienen. Die exklusiven Elektrofahrzeuge werden mit der weltweit ersten integrierten Antriebsachstechnologie IDA (Integrated Drive Axle) ausgestattet, die ein leiseres und stabileres Fahrerlebnis ermöglichen soll.

Durch die Vernetzung der Fahrzeuge verbessert die Marke das Fahrerlebnis und die Sicherheit, indem zum Beispiel in Echtzeit Warnmeldungen über Straßenverhältnisse und Wetteränderungen bereitgestellt werden.

Die Besucher der CES können Hyundais Vision der künftigen Mobilität dreidimensional erleben. Der mit einem einfachen und klaren Design eingerichtete Messestand besteht aus einer großen LED-Wand, die es den Besuchern ermöglicht, diverse Lebenssituationen nachzuempfinden. In einem kokonförmigen Cockpit können die Besucher futuristische Ereignisse im Auto bereits jetzt mitverfolgen nach dem Motto: "Design your own World".