Auto

Chinesische Zellen für deutsche Stromer

Archivartikel

In Erfurt soll Deutschlands erste Batteriezellen-Fabrik entstehen. Bis 2022 sollen dort 240 Millionen Euro investiert werden, 600 neue Jobs werden voraussichtlich geschaffen, berichtet tagesschau.de. Die Zellfabrik mit einer ausgelegten jährlichen Kapazität von 14 Gigawattstunden wird aber nicht von einem deutschen Autokonzern gebaut, sondern von einem chinesischen Batterie-Produzenten:

...

Sie sehen 34% der insgesamt 1168 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00