Auto

Citroen motzt den Jumper auf

Archivartikel

Der Jumper Kastenwagen bekommt ein Facelifting verpasst: Citroen hat seinen größten Transporter in puncto Effizienz, Sicherheit und Komfort überarbeitet. So bekommt der Jumper einen neuen 2,2 Liter BlueHDi-Dieselmotor. Je nach Ausführung kommen die Dieselantriebe auf 120 PS (88 kW), 140 PS (103 kW) und 165 PS (121 kW).

Daneben gibt es die beiden neuen Versionen "Worker" und "Driver" sowie neue Ausstattungsoptionen. Die beiden Versionen sollen verschiedene Branchen ansprechen: "Worker" ist vor allem für Gewerbekunden gedacht, die oft auf schlecht zugänglichem Gelände fahren, schwere oder lange Ladung transportieren und bis zu drei Personen an Bord haben. "Driver" richtet sich vor allem an Vielfahrer.

Außerdem kündigte der französische Autobauer an, dass es ab September 2019 den Jumper Kastenwagen Electric gibt, eine vollelektrische Variante. Sie soll in den Längen L1 und L2 eine Reichweite von 225 Kilometern schaffen, in den Längen L3 und L4 270 Kilometer.