Auto

Daimler zeigt Stars und Sternchen in Paris

Archivartikel

Auf dem Pariser Automobilsalon zeigt der Daimler-Konzern seine großen Mercedes-Sterne wie das geräumige SUV GLE. Auch Kompaktes wie die neue B-Klasse lässt sich blicken. Außerdem gibt sich Smart mit Neuigkeiten die Ehre. Highlight ist das Mercedes-AMG GT 43 4Matic+ 4-Türer Coupé.

Der luxuriöse neue GLE feierte bereits am Vortag der Eröffnung Weltpremiere an der Seine. "Seit wir vor 21 Jahren mit der M-Klasse das Segment der Premium-SUVs gegründet haben, hat die Bedeutung dieser Modelle kontinuierlich zugenommen - nicht nur für uns, sondern für die gesamte Branche", sagt Britta Seeger, Vorstandsmitglied von Daimler. Das habe stark dazu motiviert, den GLE noch besser zu machen. "Familien werden den zusätzlichen Platz genießen, Geschäftsleute werden sich über die verbesserte Konnektivität freuen, und Outdoor-Fans werden die neuen Fahrmöglichkeiten lieben", lobt Seeger die Vorzüge der komfortablen Geländelimousine.

Der neue Mercedes-Benz GLE steckt voller Neuheiten: Dazu gehört das aktive Fahrwerk "E-Active Body Control" auf 48-Volt-Basis, und die Fahrassistenzsysteme machen mit dem Aktiven Stau-Assistenten einen weiteren Schritt. Der Innenraum ist noch größer und komfortabler, auf Wunsch gibt es eine dritte Sitzreihe. Das Infotainmentsystem verfügt über größere Bildschirme, ein vollfarbiges Head-up-Display mit einer Auflösung von 720 x 240 Pixeln und den MBUX Interieur Assistenten, der Hand- und Armbewegungen erkennen kann und den Bedienwunsch unterstützt.

Die neue B-Klasse sieht dynamischer aus als der Vorgänger, soll sich auch agiler fahren und dabei mehr Komfort bieten. Ihr modernisiertes Interieur sorgt mit dem eigenständigen Design der Instrumententafel für ein neues Raumgefühl. Besonderheit ist ein Grundvolumen. Dieses fällt zu den Insassen hin ab und ist im Fahrer- und Beifahrerbereich ausgeschnitten. Beachtenswert ist auch die intuitiv bedienbare Benutzeroberfläche des lernfähigen Multimediasystems MBUX. Zu seinen Stärken zählen brillante Grafik, Sprachsteuerung, der serienmäßige Touchscreen und Funktionen wie MBUX Augmented Reality. Dank moderner Fahrassistenz-Systeme bietet die B-Klasse bei der Aktiven Sicherheit ein hohes Niveau mit Funktionsumfängen aus der S-Klasse.

Auch Smarts tummeln sich auf dem Autosalon. Im Vordergrund stehen Innovationen im Carsharing-Geschäft Car2go. Ab Anfang 2019 will Car2go seinen Service in der französischen Hauptstadt anbieten. Das gab Car2go-CEO Olivier Reppert zum Auftakt des Pariser Autosalons bekannt. Demnach werden den Pariserinnen und Parisern zu Beginn 400 vollelektrische Smart EQ Fortwo der neuesten Generation zur spontanen und flexiblen Anmietung zur Verfügung stehen. Im Laufe des Jahres 2019 sollen nochmal einige hundert weitere Fahrzeuge hinzukommen. Paris ist nach Amsterdam, Stuttgart und Madrid bereits die vierte Stadt, in der Car2go eine komplett elektrische Fahrzeugflotte anbiet.

Außerdem feiert das Mercedes-AMG GT 43 4MATIC+ 4-Türer Coupé in Paris seine Weltpremiere. Damit erweitert die Performance-Marke aus Affalterbach ihr Sportwagen-Angebot um ein Einstiegsmodell mit einem recht attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis.