Auto

Der erste Cupra heißt Ateca

Bisher hießen nur die sportlichen Seat-Modelle Cupra. Jetzt ist Cupra eine eigenständige Marke, der Ateca das erste Modell. Für Musik sorgt der Zwei-Liter-TSI-Motor unter der Haube, der 300 PS liefert – in Kombination mit dem bestens abgestimmten 7-Gang DSG und dem variablen Allradantrieb „4Drive“, der Fahrbahnzustände und Fahrstil analysiert und die Kraft nach Bedarf an die Räder schickt. Der Motor ist bärenstark und ein echter Muntermacher, der beim Tritt aufs Gaspedal für Magengrummeln sorgt – was auch beim Blick in die Preisliste passieren kann: 42 850 Euro kostet der Ateca. mid/Bild: Cupra