Auto

Ein Atlas macht Unfälle sichtbar

Archivartikel

Das Leben auf deutschen Straßen ist gefährlich. Doch wo passieren in meiner Stadt die meisten Verkehrsunfälle? Wo bin ich auf meinem Weg zur Arbeit besonders gefährdet und welche Kreuzungen oder Autobahnabschnitte sind besonders unfallträchtig? Das und vieles mehr zeigt jetzt der interaktive Unfallatlas der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder.

Erstmals werden in dieser Karte Unfälle mit Personenschaden nach Straßenabschnitten sowie nach einzelnen Unfallstellen sichtbar gemacht. Dabei können Nutzer auswählen, ob alle Unfälle oder nur Unfälle mit bestimmten Verkehrsmitteln angezeigt werden sollen. Eine Tabelle verrät darüber hinaus, ob es sich um einen Unfall mit Verkehrstoten, Schwer- oder Leichtverletzten handelt.

Der Unfallatlas enthält Angaben von Straßenverkehrsunfällen, die auf Meldungen der Polizeidienststellen basieren. In mehreren Bundesländern nimmt die Polizei die Geokoordinaten der Unfälle bei der Unfallaufnahme nicht beziehungsweise noch nicht vollständig auf. Daher enthält der Atlas derzeit die Unfalldaten von neun Bundesländern (Baden-Württemberg, Bayern, Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein).