Auto

Elektro-Jaguar mit Musik

Archivartikel

Jaguar will mit dem elektrischen I-Pace Freunde der Moderne ansprechen. Jetzt hat man den Musikproduzenten Sarazar alias Valentin Matthias Rahmel ans Steuer des Stromers gesetzt. Der Trendsetter und Auto-Freak zeigt sich begeistert. "Ich fand das Fahrgefühl echt angenehm", sagt der Künstler im Interview mit dem Lifestyle-Magazin "Pacesetter", das Jaguar herausgibt. "Die Beschleunigung war wirklich überraschend und das so gut wie geräuschfrei." Das sei er eigentlich lauter gewöhnt. "Auch die futuristische Technik war nicht von schlechten Eltern."

Auch autonomen Autos und Luft-Taxis steht der Musikus offen gegenüber. "Na die selbstfliegenden und navigierenden Fahrzeuge sind natürlich für jeden ein Traum, der mit Star Wars & Co aufgewachsen ist! Nein ernsthaft: Was Connectivity angeht, ist der Markt ja schon weit vorangeschritten und man kommt selbst kaum mit, hier jede neue Idee und Entwicklung konkret zu erleben."

In Sachen selbstfahrende Autos sehe man aktuell in den USA noch Verbesserungsbedarf. "Hier sehe ich vor allem große juristische Probleme, die geklärt werden müssen, bevor mal das erste selbstfahrende Auto zugelassen werden kann." Doch fürchten würde er sich nicht. "Wenn es so weit ist, setze ich mich ganz sicherlich mit rein - ob dann selbstfahrend oder selbstfliegend."