Auto

Erste Hilfe für viele Autofahrer zweite Wahl

Archivartikel

Ein Verbandskasten im Auto ist Pflicht. Denn er kann unter Umständen Leben retten, wenn Autofahrer Erste Hilfe leisten müssen. Doch nicht alles im Verbandskasten ist ewig haltbar. Deshalb ist eine Kontrolle von Zeit zu Zeit zwingend erforderlich. Genau da hapert es. Laut einer aktuellen Forsa-Umfrage kontrolliert nur ein Drittel (34 Prozent) der Autofahrer vor längeren Fahrten den Verbandskasten.

"Der Verbandskasten ist mit einem Verfallsdatum versehen, dies sollte regelmäßig geprüft werden", erklärt Frank Bärnhof, Kfz-Versicherungsexperte von CosmosDirekt. Was vielleicht die wenigsten wissen: Ist das Verfallsdatum erreicht, müssen alle abgelaufenen Bestandteile ausgetauscht werden oder man legt sich gleich ein neues Erste-Hilfe-Set zu.

Wichtig sei auch, so Experte Bärnhof weiter, dass man die Erste-Hilfe-Ausrüstung sowie Warndreieck und Warnweste griffbereit habe. Die Ausrüstung sollte beispielsweise nicht unter dem Filz beziehungsweise im Boden des Kofferraums oder unter dem Gepäck versteckt sein. In diesem Fall wäre Erste Hilfe in der Tat lediglich zweite Wahl.