Auto

Fahr mit Herz: ACE startet Sicherheits-Aktion

Archivartikel

Partnerschaft statt das Recht des Stärkeren propagiert der Automobilclub ACE mit seiner neuen Aktion "Fahr mit Herz!" Dabei soll bei Auto- und Radfahrern für gegenseitigen Respekt und Rücksichtnahme im Straßenverkehr geworben werden. Und zwar ganz speziell in der Stadt.

Der ACE will es nicht bei allgemeinen Aufrufen belassen, sondern ganz konkret Autofahrer, die an Kreuzungen den Schulterblick weglassen oder erst gar nicht blinken, zum Nach- und vor allem Umdenken bewegen. Gleichzeitig wirbt der Club auch bei Rad- und Pedelecfahrern für regelkonformes und rücksichtsvolles Verhalten. Ein Sprecher: "Dafür werden in den kommenden Wochen ehrenamtliche ACE-Mitglieder in ganz Deutschland an unfallträchtigen Straßenkreuzungen unterwegs sein, prüfen und beobachten."

Anlass der Aktion sind alarmierende Unfallzahlen: Allein 2016 verunglückten 81.274 Fahrrad- oder Pedelecfahrer. Die meisten der Unfälle ereigneten sich dabei im Kreuzungsbereich und in mehr als 60 Prozent der Fälle war ein Pkw-Fahrer am Unfall beteiligt.