Auto

Familien-Rekord im Benz-Museum

Archivartikel

Das Mercedes-Benz-Museum hat viele große und kleine Freunde. Nun löste eine Familie die neunmillionste Eintrittskarte. Der Jubiläumsbesuch der vierköpfigen Familie Wecke war nicht die einzige Überraschung: Denn der Chor "Gospel im Osten" aus Stuttgart gab allen Besuchern ein unerwartetes Ständchen: Mehr als 300 Sängerinnen und Sänger fluteten in einer "Flashmob"-Aktion das Museum stimmgewaltig mit Musik.

Was für eine Überraschung: Als Frau Wecke den Museumseintritt für sich und ihre Familienmitglieder löst, befindet sich darunter die neunmillionste Eintrittskarte seit Eröffnung des Mercedes-Benz Museums im Mai 2006. Museumsleiterin Monja Büdke gratulierte der Familie, überreichte einen Gutschein für den Museumsshop und sprach eine Einladung zum Mittagessen in das Museumsrestaurant aus.

"Wir freuen uns, dass eine Familie aus Stuttgart heute die neunmillionste Eintrittskarte für das Mercedes-Benz Museum gelöst hat. Uns ist viel daran gelegen, Gäste aus der Region mit einem interessanten und abwechslungsreichen Programm anzusprechen", sagt Museumsleiterin Monja Büdke. "Meine kleine Tochter freut sich zum Beispiel schon jetzt auf den großen Kinder- und Familientag am 8. Juli zum Abschluss des Mercedes-Benz Konzertsommers - und mein Chef kann es kaum abwarten, bis die große Sonderausstellung '125 Jahre VfB' im September losgeht."

876.109 Personen haben 2017 das Mercedes-Benz Museum besucht, darunter war auch der achtmillionste Gast, Herr Dingding aus China. Chinesen stellen mit 10 Prozent den größten Anteil der internationalen Gäste, der 2017 bei 60 Prozent lag. Zwei Drittel der Besucher aus Deutschland kommen aus Stuttgart und der Region.