Auto

Frontmann in Schwarz

Archivartikel

Schwarze Limousine, schwarze Kleidung, dunkle Sonnenbrille: Markant posiert Wolfgang Niedecken vor einem Skoda Superb. Der Frontmann der Gruppe BAP befindet sich mit dem Fahrzeug auf Tour, um das neue Album vorzustellen. "Das Familienalbum - reinrassije Strooßekööter" lautet der kölsche Titel.

Niedecken besingt auch seine familiären Wurzeln und seine Kindheit in Köln. Skoda hat den charismatischen Künstler getroffen und bei einer Fahrt durch dessen Heimatstadt begleitet. Im Video spricht der Sänger darüber, was Heimat für ihn bedeutet, warum es wichtig ist, immer in Bewegung zu bleiben und welche Rolle sein Auto im anstrengenden Tour-Alltag spielt.

Aufgenommen hat er sein neues Album In New Orleans. In Afrika fördert er Hilfsprojekte, und wenn er auf Tournee ist, füllt er deutschlandweit Hallen: "Aber Köln ist mein Heimathafen. Der Ort, von dem ich immer wieder aufbrechen und in den ich immer wieder zurückkehren kann", sagt Wolfgang Niedecken. Hier kennt der 66 Jahre alte Künstler jede Ecke und unzählige Leute, hier fühlt er sich wohl und geborgen. Denn Heimat, das sei schließlich immer auch ein "Jeföhl".

Nach Afrika ist Niedecken Jahre später als Sonderbotschafter der Hilfsaktion "Gemeinsam für Afrika" immer wieder gekommen. Und auch heute ist er noch viel unterwegs - für seine zahlreichen Projekte und Konzerte. Besonders wenn er auf Tournee ist, weiß er die Vorzüge seines Skoda Superb zu schätzen. "Der Fahrkomfort ist schon sehr wichtig, wenn man viel unterwegs ist", sagt er. Und auch das Platzangebot überzeuge ihn - "vor allem, wenn gemeinsame Vorhaben mit meiner Frau Tina und den Kindern anstehen".