Auto

Honda CR-V ab 28.490 Euro

Archivartikel

Mehr Komfort, bessere Assistenzsysteme und eine optionale dritte Sitzreihe - am 20. Oktober kommt der neue Honda CR-V in den Handel. Das SUV wird es dann nicht mehr mit Dieselmotor geben.

Der neue Honda CR-V ist in den Ausstattungsvarianten "Comfort" ab 28.490 Euro, "Elegance" ab 31.190 Euro, "Lifestyle" ab 36.290 Euro und "Executive" ab 39.790 Euro zu haben. Als Siebensitzer kostet das SUV ab 37.990 Euro. Die beiden letztgenannten Ausstattungsvarianten verfügen serienmäßig über einen intelligenten Allradantrieb.

Vom Diesel verabschiedet sich Honda im CR-V, unter der Haube verrichtet ausschließlich ein 1.5 VTEC Turbo-Benziner mit wahlweise 127 kW/173 PS und Sechsgang-Schaltgetriebe oder 142 kW/193 PS und CVT-Getriebe (ab "Elegance") seinen Dienst. Das maximale Drehmoment beträgt 220 Newtonmeter bei 1.900 bis 5.000 Umdrehungen pro Minute (Schaltgetriebe) beziehungsweise 243 Newtonmeter bei 2.000 bis 5.000 Umdrehungen pro Minute beim CVT-Getriebe. Anfang 2019 legt Honda eine Hybrid-Version nach.

Serienmäßig sind LED-Scheinwerfer, eine Alarmanlage, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, eine Klimatisierungsautomatik und eine elektrisch einstellbare Lendenwirbelstütze für den Fahrer sowie ein Kollisionswarner mit Bremsassistent, ein aktiver Spurhalteassistent, ein Müdigkeitswarner, eine adaptive Geschwindigkeitsregelung und eine Verkehrszeichenerkennung. In den höheren Ausstattungen - ab "Lifestyle" - sind auch Ledersitze an Bord, zudem getönte hintere Fensterscheiben und eine Ambientebeleuchtung.

Durch den im Vergleich zum Vorgänger verlängerten Radstand hat sich laut Honda das Platzangebot im Innenraum verbessert. Mehr Kopffreiheit und Sitzbreite vorn, auf den hinteren Sitzen 50 Millimeter mehr Beinfreiheit und mehr Platz im Kofferraum sind das Ergebnis. Mit Hilfe eines zweistufig verstellbaren Kofferraumbodens lässt sich eine ebene Ladefläche von bis zu 1.830 Millimeter (1.800 Millimeter beim Siebensitzer) schaffen - 250 Millimeter mehr als beim Vorgängermodell.