Auto

Honda legt beim NSX noch eins drauf

Archivartikel

NSX ist die Modellbezeichnung des Super-Sportwagens von Honda. Jetzt legen die japanischen Autobauer noch eine Schippe nach. Mehr Fahrspaß im Alltag und auf der Rennstrecke - Honda will den NSX zum Modelljahr 2019 attraktiver machen. Während der Hybrid-Sportler künftig mehr Dynamik vermittelt, bewahrt er laut Honda zugleich seine hohe Alltagstauglichkeit.

Größere Stabilisatoren vorne und hinten erhöhen die Steifigkeit um 26 beziehungsweise 19 Prozent. Die Querlenkerbuchsen sollen sich ebenfalls durch eine höhere Steifigkeit auszeichnen und damit das Ansprechverhalten des Chassis verbessern. Auf Basis der hohen strukturellen Steifigkeit des NSX hat Honda Aufhängung und Lenkung neu abgestimmt.

Zu den Updates am Antrieb zählen modifizierte Einspritzventile, die verbesserte Hitzebeständigkeit des Turboladers sowie ein neuer Partikelfilter, der die Einhaltung der Abgasnorm Euro 6d-TEMP sicherstellen soll, ohne die Performance-Standards des Antriebs zu beeinträchtigen.

Darüber hinaus umfasst die Überarbeitung auch das Außendesign. Passend zur neuen Perleffekt-Thermo-Lackierung in Orange sind orangefarbene Bremszangen für die optionalen Karbon-Keramik-Bremsscheiben erhältlich. Die Chrom-Oberfläche der oberen Kühlergrill-Einfassung passt sich nun farblich der Karosserie an, während die Gittereinsätze in der vorderen und hinteren Stoßstange über eine schwarz glänzende Oberfläche verfügen.