Auto

Hybrid-Coupé Polestar 1 erstmals in Aktion

Der schwedische Tuner Polestar feiert beim Goodwood Festival of Speed eine Premiere: Das Hybrid-Coupé Polestar 1 wird bei der Traditions-Veranstaltung vom 12. bis 15. Juli 2018 im Süden Englands erstmals so richtig in Aktion zu sehen sein. Der Prototyp startet nämlich bei dem legendären "Hill Climb", dem traditionellen Rennen rund um Goodwood House. Am Steuer sitzt Testfahrer Joakim Rydholm.

"Der Hill Climb ist ein langgehegter Traum von mir. Dies mit dem gleichen Prototypen zu schaffen, mit dem wir so viele Monate Entwicklungszeit verbracht haben, ist etwas Besonderes", sagt Rydholm.

Besucher des legendären Motorsport-Festivals haben somit die Möglichkeit, erstmals einen Blick auf das Design und die Performance des Polestar 1 zu werfen, während die weltweiten Test- und Abstimmungsfahrten weiter voranschreiten. Hinzu kommt: Im Hersteller-Areal werden zwei seriennahe Polestar 1 ausgestellt.

Der Prototyp ist das erste Modell des Volvo-Haustuners Polestar, der zur eigenständigen Elektromarke aufgewertet werden soll. Die Auslieferung des Hochleistungs-Hybridmodells ist für Mitte 2019 vorgesehen, der Polestar 1 soll 600 PS bei 150 Kilometer Reichweite im elektrischen Fahrbetrieb leisten. Kosten soll das Sportcoupé 155.000 Euro.