Auto

Kia ProCeed: Schöner fahren

Archivartikel

Am 19. Januar rollt der neue Kia ProCeed zu den Händlern - ab sofort ist das sportlich-schicke Shooting-Brake-Modell bestellbar. Der Blick auf den Neuen zeigt: Dieser Kia ist ein Auto für Genießer.

Der kompakte Kombi - wegen seiner stark abfallenden und coupé-ähnlichen Linienführung als Shooting Brake eingestuft - ist ein echter Hingucker. Schick, elegant, sportlich, jugendlich. Mit diesem Auto können sich sicherlich viele anfreunden, die einen Kompakten mit etwas mehr Platz suchen, aber auf gelungenes Design nicht verzichten möchten. 594 Liter fasst das Gepäckabteil.

Top-Modell ist die 150 kW/204 PS starker GT-Version, die dem sportlichen Äußeren auch unter der Haube gerecht wird. Darunter angesiedelt ist die GT Line. Alle drei Motorisierungen - zwei Turbobenziner und ein Diesel - sind optional mit Sieben-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe (DCT) zu bestellen. Die Preise starten bei 27.690 Euro, der GT kostet mit Schaltgetriebe 31.190 Euro und mit DCT 33.190 Euro.

Der ProCeed soll vor allem durch seine umfangreiche Ausstattung und mit dem für europäische Wünsche optimierten Fahrkomfort überzeugen. An Bord sind unter anderem LED-Scheinwerfer, ein Audiosystem mit 7-Zoll-Touchscreen und DAB+, Smartphone-Schnittstelle, Rückfahrkamera, Klimaautomatik, Dämmerungs- und Regensensor, Frontkollisionswarner inklusive Notbremsassistent mit Fußgängererkennung, aktiver Spurhalteassistent, Spurwechselassistent, Querverkehrwarner, Müdigkeitswarner und Fernlichtassistent sowie bei den DCT-Versionen ein adaptiver Abstandstempomat mit Stop-and-go-Funktion.