Auto

Klimaanlage bleibt Extra Nummer eins

Archivartikel

Deutsche Autofahrer geben gerne ein paar Euro mehr aus für Extra-Komfort im Fahrzeug. 2017 saß den Kunden das Geld zwar noch etwas lockerer als heute, doch das Niveau der Investitionen in Sonderausstattungen bleibt hierzulande hoch. Dies zeigt der Autotrend 2018 der Creditplus Bank AG.

Am ehesten öffnen die Deutschen das Portemonnaie für eine angenehme Temperatur beim Fahren: Beliebtestes Extra ist die Klimaanlage, bereits auf Platz drei folgt die Sitzheizung. An zweiter Stelle stehen elektronische Assistenten, die dem Fahrer das Leben einfacher machen und Unfälle zu vermeiden helfen.

Grundsätzlich finden 90 Prozent der Umfrageteilnehmer die elektronischen Helfer wichtig. Den größten Zuspruch erhalten dabei Sicherheitsfunktionen. 64 Prozent der Befragten halten einen Notbremsassistenten, der selbstständig vor Kollisionen die Geschwindigkeit reduziert, wenn der Fahrer nicht oder zu spät reagiert, für wichtig. Mit kurzem Abstand (61 Prozent) auf Platz zwei folgt die Totwinkelüberwachung, die vor Objekten warnt, die im Außenspiegel nicht sichtbar sind.

Zu Platz drei im Ranking der wichtigsten Elektronik-Helfer klafft ein großer Abstand: Müdigkeitswarner, die bei unregelmäßigem Fahrverhalten eine Pause empfehlen, finden nur 46 Prozent der Befragten sinnvoll. Eine Abstandsautomatik, die zu dichtes Auffahren verhindert, hätten 42 Prozent gern. Die erste nicht primär sicherheitsrelevante Komfortfunktion steht erst auf Platz fünf: 39 Prozent sind Fans von Einparkassistenten, die den Wagen selbstständig kollisionsfrei in die Parklücke bugsieren.