Auto

Lang lebe der Reifen!

Archivartikel

Hersteller von Reifen setzen bei der Qualität unterschiedliche Prioritäten. Michelin verfolgt die "Long Lasting Performance Strategie". Dafür gibt es jetzt eine Auszeichnung. Der Reifenhersteller erhält den "German Innovation Award" des Rats für Formgebung in der Kategorie "Transportation".

Mit der Langlebigkeit-Strategie positioniert sich das Unternehmen gegen das Prinzip der programmierten Obsoleszenz, sprich: der absichtlich geplanten Verringerung der Produkt-Lebensdauer zulasten von Klima, Ressourcen und dem Budget der Verbraucher. Einige Studien legen nahe, dass Autofahrer in Europa jährlich mehrere Milliarden Euro zu viel ausgeben, weil sie ihre Reifen vor dem Erreichen der gesetzlichen Mindestprofiltiefe wechseln. Der unnötig frühe Austausch belaste das Klima jedes Jahr mit einigen Millionen Tonnen CO2.

"Die Auszeichnung mit dem German Innovation Award bestärkt uns in unserer Philosophie, Nachhaltigkeit und Kundennutzen miteinander zu vereinen", sagt Dr. Christoph Vondenhoff, Leiter Public Affairs Deutschland, Österreich, Schweiz. Für Michelin sei der Preis ein Ansporn dafür, die "Long Lasting Performance Strategie" umso konsequenter fortzuführen.

Zur Strategie gehört eine Technologie namens "EverGrip", die unter anderem beim neuen Winterreifen "Alpin 6" zum Einsatz kommt. Hierbei handelt es sich um eine Kombination aus einer neuartigen, mehrlagigen Multi-Layer-Gummimischung und einem selbsterneuernden Profil. Beides zusammen soll auch bei geringer Restprofiltiefe zu außergewöhnlichem Beschleunigungs- und Bremsvermögen sowie Traktion auf Schnee führen.