Auto

Mehrwert bei Mazda

Archivartikel

Mit pfiffigen Aktionen gehen Autobauer Tag für Tag auf Kundenfang. Klar: Die Konkurrenz ist groß und jeder behauptet, der Beste und Billigste zu sein. Wer soll in diesem Werbe-Dschungel noch den Überblick behalten.

Mazda beispielsweise verspricht jetzt "volle Schauräume und attraktive Angebote" bei den "Mehrwerttagen" am 14. und 15. September 2018. Mit den Signature-Sondermodellen, dem Mazda6 Facelift und dem MX-5 2019 gibt es einige Neuerungen bei den Händlern zu sehen. Neben einem Kundenvorteil aus den Sondermodellen von bis zu 1.600 Euro (Mazda CX-3 Signature-Sondermodell) gibt es laut Hersteller bei Abschluss eines Kaufvertrages auch noch eine Ausstattungsoption gratis, bei der bis zu 3.450 Euro (Mazda6 Sports-Line Plus-Paket) zusätzlich gespart werden können.

Die Sondermodelle sind in ihrer Stückzahl limitiert und bieten neben exklusiven Ausstattungsmerkmalen einen je nach Modell variierenden attraktiven Kundenvorteil, verspricht der Autobauer. Ein besonderer Hingucker beim Mazda2 und optional beim Mazda3 und Mazda CX-3 sei die hochwertige schwarze Dachlackierung, heißt es. Neben zusätzlichen Ausstattungsfeatures für den Mazda MX-5 erhalten Mazda CX-5 und Mazda6 auch noch neue Motor- und Ausstattungskombinationen.

Alle Mazda-Modelle (mit Ausnahme des Mazda3, dessen Nachfolger 2019 erwartet wird) sind nach der neuen Abgasnorm Euro 6d-TEMP zertifiziert. Und noch etwas: Ab sofort steht für alle Mazda mit MZD Connect eine erweiterte Smartphone Integration per Apple CarPlay und Android Auto zur Verfügung. Das System ist nicht nur für alle Mazda-Neufahrzeuge als Option bestellbar, sondern lässt sich auch für alle Modelle mit MZD Connect nachrüsten, betont der Hersteller.