Auto

Mercedes-AMG GT S jetzt auch oben ohne

Mercedes-AMG öffnet seinen starken GT S. Der AMG 4,0-Liter-V8-Biturbo leistet im AMG GT S Roadster 384 kW/522 PS und stellt ein maximales Drehmoment von 670 Newtonmeter zur Verfügung. Mit dem jüngsten Neuzugang umfasst die AMG-GT-Familie ein Dutzend Mitglieder: vier zweitürige Coupés, drei Roadster, zwei Kundensport-Rennwagen sowie drei viertürige Coupés.

"Mit dem AMG GT S Roadster wächst unsere AMG-GT-Familie um ein weiteres sehr sportlich ausgelegtes Mitglied, das hohe Fahrdynamik mit einem emotionalen Open-Air-Erlebnis verbindet", sagt Tobias Moers, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Mercedes-AMG. Das neue Modell bilde die perfekte Alternative für den leistungsorientierten AMG GT Roadster Kunden.

Im Vergleich zum AMG GT Roadster ist der AMG GT S Roadster mit zahlreichen Modifikationen an Motor, Fahrwerk, Bremsen, Design und Interieur nochmals dynamischer ausgeprägt. Er ordnet sich damit zwischen dem AMG GT Roadster und dem nochmals leistungsstärkeren AMG GT C Roadster ein, sodass jetzt drei offene Zweisitzer zur Wahl stehen.