Auto

Neues Topmodell mit Stern heißt "Mercedes AMG One"

Archivartikel

Das Hypercar aus dem Daimler-Konzern heißt "Mercedes AMG One". Die Bezeichnung steht für den höchsten automobilen Anspruch: Formel-1-Hybrid-Technologie auf die Straße zu bringen. Der Mercedes-AMG One soll der Solitär im Modellportfolio und das absolute Serien-Spitzenmodell werden - worauf die 1 im Namen schon verweist.

Während in England seit Monaten unermüdlich auf High-Performance Prüfständen und auf Rennstrecken getestet wird, zeigt Mercedes-AMG nun den aktuellen Entwicklungsstand eines besonderen technischen Features: die "Aktive Aerodynamik", die derzeit Erprobungen im Windkanal unterzogen wird.

Die Aktive Aerodynamik erhält einen mehrteiligen, zweistufig ausfahrbaren Heckflügel für maximale Downforce im Rennmodus. Nirgends kennt man sich mit Aerodynamik besser aus als in der Königsklasse. Die Experten der High-Performance Töchter in Affalterbach, Brackley und Brixworth arbeiten auch hier länderübergreifend an nur einem Ziel: Rennsport-Technologie in einem straßenzugelassenen Fahrzeug erlebbar zu machen.

Künftige Kunden des Mercedes-AMG One können sich jetzt umfassend über die Entwicklungs-Fortschritte des Fahrzeugs informieren: In einem exklusiven, mobilen Showroom präsentiert Mercedes-AMG unter dem Titel "The Future of Driving Performance" den aktuellen Stand des Hypercars, Sitzprobe im Cockpit inklusive.