Auto

Opel Exclusive - der Lack zur Lieblingskrawatte

Archivartikel

Wenn mehr als genug immer noch nicht reicht, kommt beim Rüsselsheimer Mittelklässler Insignia das Label "Opel Exclusive" ins Spiel. Das bietet nämlich jenseits von zehn Standard-Lackierungen und 15 zusätzlichen Kollektionsfarben als Höhepunkt noch den total individualisierten Farbton an. Beispielsweise den der Lieblingskrawatte, der Privatjacht oder des Halsbands des Lieblingshundes.

Mindestens 5.900 Euro muss investieren, wer etwa den Zugwagen im selben Lack und Look vorführen will, den auch der Pferdeanhänger aufweist. Beim Opel-Händler vor Ort gibt der Kunde dazu die Wunschfarbe an, beispielsweise per Bildvorlage, Foto oder RAL-, respektive Pantone-Farbcode. Die Daten werden nach Rüsselsheim übermittelt.

Dort wird die Farbe gemischt, der Wunsch-Insignia wird zusammengebaut. Nach dem Tauchbad in der Lackiererei geht die Rohkarosse vorübergehend eigene Wege. Sie wird individuell lackiert und dann wieder in die Montage-Linie geschleust. Dort wird der Insignia Exclusive in einem programmierten Prozess komplettiert, bis er als vollausgestattetes Modell vom Band rollt, heißt es bei Opel. Und wer mag, bekommt dazu noch sein ganz persönliches, in Wagenfarbe lackiertes Smartphone-Cover samt Opel-Exclusive-Schriftzug.