Auto

Polestar ist offen für Innovationen

Archivartikel

Polestar, der Volvo-Ableger für E-Mobilität, will das Infotainment in der Autobranche revolutionieren. Mittendrin statt nur dabei, lautet die Devise.

Android-Entwickler sollen auf der neuen Plattform "developer.polestar.com" eigene Konzepte vermarkten mit dem Ziel, das Infotainment weiterzuentwickeln.
"Die Android-Plattform, die wir mit dem Polestar 2 einführen, hat so viel Innovationspotenzial, dass wir sofort die Chance erkannt haben, mit der Entwicklergemeinschaft in Kontakt zu treten", erklärte Polestar CEO Thomas Ingenlath im Vorfeld seiner Rede auf der Google I/O. "Zusammen mit Google hat unser eigenes Digital-Team eine spannende Schnittstelle im Auto geschaffen."

Wie gut der Open-Source-Ansatz, bei dem die breite Masse gemeinsam an einem Projekt arbeitet und entwickelt, in der Autoindustrie Fuß fassen wird, bleibt abzuwarten. Klar ist: Volvo hat bei spannenden Entwicklungen schon oft einen guten Riecher bewiesen.