Auto

Porsche 4.0

Archivartikel

E-Sports werden immer beliebter. Der DFB hat gerade erst die erste E-Sport Nationalmannschaft nominiert. Und auch auf den virtuellen Rennstrecken dieser Welt geht's rund: Porsche hat jetzt sogar eine eigene Rennserie.

"Wir bauen unsere Präsenz in der Motorsport-Welt aus und ermöglichen Simulations-Rennfahrern den Einstieg in die internationale Porsche Motorsport-Familie, indem wir unsere etablierte Serie von Markenpokalen um einen Esports-Wettbewerb erweitern", sagt Fritz Enzinger, Leiter von Porsche Motorsport.

Der erste virtuelle Markenpokal von Porsche nennt sich "Porsche Esports Supercup". Die Online-Rennserie richtet der Zuffenhausener Sportwagenhersteller zusammen mit iRacing aus. Vierzig "Sim-Racer", die zuvor ein internationales Qualifikationsverfahren meistern müssen, treten in zehn Online-Rennen Gegeneinander an. Die erste digitale Starterampel springt am 13. April auf Grün. Die Meisterschaft bietet ein Gesamt-Preisgeld von 100.000 US-Dollar.