Auto

Porsche zeigt weiße Weste

Archivartikel

Sportwagenhersteller Porsche hat ein reines Gewissen: Um 75 Prozent habe man den CO2-Ausstoß reduziert - innerhalb von nur fünf Jahren, teilt das Unternehmen mit. In Produktion und Logistik habe man die Kohlendioxid-Emission pro Fahrzeug seit 2014 um mehr als Dreiviertel gesenkt.

"Wir optimieren kontinuierlich unsere Fahrzeuge, um sie noch umweltfreundlicher zu machen", sagt Albrecht Reimold, Vorstand für Produktion und Logistik bei Porsche. "Darüber hinaus ergeben viele große und kleine Initiativen bei Porsche ein Gesamtkonzept, mit dem alle Unternehmensbereiche Schritt für Schritt ihre ökologische Nachhaltigkeit verbessern."

Um Fortschritte in der Nachhaltigkeit ähnlich messbar zu machen wie wirtschaftlichen Erfolg, ermittelt Porsche den Kennwert "Umweltentlastung Produktion", der sich aus mehreren Parametern zusammensetzt: Neben den CO2-Emissionen und dem Energieverbrauch zählen dazu unter anderem die genutzte Wassermenge und die verwendete Menge flüchtiger, organischer Verbindungen (VOC). Man habe auch in diesen Bereichen Fortschritte gemacht, teilt das Unternehmen mit. Im Vergleich zu 2014 kämen in der Produktion 34 Prozent weniger Lösungsmittel zum Einsatz. Der Wasserverbrauch pro Fahrzeug sei um 20 Prozent verringert worden.