Auto

PSA erreicht neue Abgas-Standards

Archivartikel

Wegen des ab 1. September geltenden WLTP-Verfahrens muss die Autoindustrie die Verbrauchswerte ihrer Fahrzeuge in einem neuen Testzyklus ermitteln, der näher an der Realität ist als das bisherige NEFZ-Verfahren. Die Groupe PSA, zu der auch Opel gehört, hat die neuen Anforderungen erfolgreich umgesetzt.

Um die strengeren Standards einzuhalten, habe man bereits frühzeitig vorausschauende technologische Entscheidungen getroffen, heißt es bei PSA. 2013 hatte der Autobauer die selektive katalytische Reduktion (SCR) für alle Dieselmotoren eingeführt, seit einiger Zeit nutzen die Franzosen Partikelfilter (GPF) für Benzinmotoren mit Direkteinspritzung. Der nächste Schritt werde der zukünftige Euro 6d-TEMP-Standard sein, der im September 2019 in Kraft tritt.

Alle Pkw der Groupe PSA, darunter auch alle aktuellen Opel-Modelle, wurden nach dem neuen WLTP-Labortest zertifiziert und sind ab sofort bestellbar.