Auto

Recht: Unfall in der Fahrstunde - Nicht immer ist der Lehrer schuld

Archivartikel

Recht: Unfall in der Fahrstunde

Bei einem Unfall während der Fahrstunde wird nicht grundsätzlich der Fahrlehrer zur Verantwortung gezogen. Zwar gilt dieser juristisch als Führer des Fahrzeugs, hört sein Schüler jedoch nicht auf seine Anweisungen oder handelt grob fahrlässig, kann er laut der Rechtschutzversicherung D.A.S eine Teilschuld zugewiesen bekommen.

Gerichte berücksichtigen in einschlägigen Urteilen immer den

...
Sie sehen 33% der insgesamt 1207 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00