Auto

Sergio Marchionne legt alle Ämter nieder

Archivartikel

Ferrari-Boss Sergio Marchionne legt mit sofortiger Wirkung sein Amt nieder. Das teilt der italienische Sportwagenbauer mit. Bereits am Wochenende hatte die Ferrari-Mutter Fiat Chrysler Automobile den Rückzug Marchionnes als Vorstandsvorsitzenden verkündet. Hintergrund seien schwere Komplikationen nach einer Schulter-Operation. Nachfolger Marchionnes bei Ferrari wird John Elkann als Vorsitzender des Aufsichtsrats, Louis C. Camilleri soll zum Vorstandsvorsitzenden berufen werden. Bei FCA wird Michael Manley kommisarisch die Geschäfte führen, bis ein neuer Vorstandsvorsitzender bestimmt ist.