Auto

Sicher Fahren im Alter

Wenn im Alter das Sehvermögen nachlässt, hat das spürbare Auswirkungen auf den Alltag. Vor allem im Straßenverkehr steigen die Risiken für Betroffene und andere Verkehrsteilnehmer. Die "Aktion Schulterblick" des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) möchte vor allem das private Umfeld älterer Verkehrsteilnehmer sensibilisieren.

Der DVR empfiehlt allen, denen bei ihren Mitmenschen ein nachlassendes Sehvermögen auffällt, die Betroffenen sensibel darauf anzusprechen. Es sei wichtig, das Gespräch in einer entspannten Situation zu führen und die eigenen Sorgen darzulegen. Es dürfe nicht der Eindruck entstehen, man wolle den Betroffenen bevormunden, teilt der DVR mit.

Wichtig ist die gemeinsame Lösungssuche. Ein Arztbesuch könne schnell Klarheit bringen, Fahrsicherheitstrainings helfen und schaffen Routinen und "Fahrfitness-" oder "Mobilitäts-Tests" können die körperliche und geistige Eignung von Senioren darlegen. Adressen von Fahrsicherheitszentren hat der DVR online zusammengestellt: www.dvr.de/sht.