Auto

Sicherheit liegt weit vor Vernetzung

Sportlichkeit hin, modernste Vernetzung her: Beim Autokauf ist den Deutschen das Thema Sicherheit am wichtigsten. Das ergab eine aktuelle Mobilitäts-Studie des TÜV-Verbandes (VdTÜV).

Maximaler aktiver und passiver Schutz stand unangefochten auf Rang eins der Wunschliste für den neuen Begleiter. So gaben 98,0 Prozent der Befragten an, dass ihnen Sicherheit beim Autokauf "sehr wichtig" oder "eher wichtig" sei. Weitere entscheidende Kriterien sind der Anschaffungspreis (92,7 Prozent) und der Komfort (90,1 Prozent). "Weniger gefragt ist nach wie vor die digitale Vernetzung von Fahrzeugen", so der VdTÜV. Für zwei Drittel, nämlich 65,9 Prozent, sei es "eher unwichtig" oder "sehr unwichtig", ob das neue Auto über Technologien zum autonomen Fahren verfüge. 64,0 Prozent legten keinen Wert auf Entertainmentsysteme, die mit dem Internet verbunden sind. Und rund die Hälfte finde einen Internetzugang zur Kommunikation nicht wichtig.