Auto

Solarauto Sion: Batterielieferant steht fest

Archivartikel

Das Münchner Start-up Sono Motors hat einen wichtigen Schritt hin zur Serienproduktion seines Solar-Elektroautos Sion gemacht: Die jungen Autobauer in spe haben den Auftrag für die Batteriefertigung vergeben, er beläuft sich auf mehrere 100 Millionen Euro.

Entwickelt und gebaut werden die Akkus für das mit Solarpanelen beplankte Kompakt-E-Auto beim deutschen Automobilzulieferer ElringKlinger. "Bei der Entscheidung zugunsten eines inländischen Standortes für die Produktion des Batteriespeichers spielten für das Unternehmen Klimaschutz und Arbeitsbedingungen die Hauptrolle", heißt es bei Sono Motors. Mitgründer und Geschäftsführer Laurin Hahn: "Die Bekanntgabe der Partnerschaft mit ElringKlinger markiert einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg in die Serienproduktion."

Nach Angaben der Münchner liegen aktuell knapp 4.000 bezahlte Fahrzeug-Reservierungen für den Sion vor, der eine alltagstaugliche Batterie-Reichweite von 250 Kilometern bieten und ohne Batterie 16.000 Euro kosten soll.