Auto

Spiel, Satz und Porsche

Archivartikel

Bei Porsche und Sport denken die meisten sicher sofort an schnelle Sportwagen im harten Wettbewerb. Doch die Schwaben sind nicht nur auf den schönsten Rennstrecken rund um den Globus unterwegs. Porsche schlägt auch auf den Tennisplätzen auf. So fördert und unterstützt der Autohersteller bereits seit 41 Jahren Damen-Tennis der Extra-Klasse.

Weltklasse Tennis-Spielerinnen wie Maria Sharapova sind der Marke eng verbunden und kommen immer wieder gerne nach Stuttgart-Zuffenhausen. Bei dieser Gelegenheit lernt die Russin auf der Teststrecke in Weissach als Beifahrerin in einem 911er völlig neue Grenzbereiche kennen. Kein Wunder: Denn am Steuer sitzen dann so berühmte Rennfahrer wie der frühere Formel-1-Pilot Mark Webber.

Die Nähe zum Tennis liegt auf der Hand: Auch beim Spiel mit der kleinen gelben Filzkugel geht es um maximale Power und Geschwindigkeit. So veranstaltet Porsche schon seit 1978 vor der Haustür ein eigenes Tennis-Turnier: den Porsche Tennis Grand Prix. Die 42. Auflage der Veranstaltung mit den besten Spielerinnen findet vom 20. bis 28. April 2019 in der Stuttgarter Porsche-Arena statt.

Tennis-Asse wie Maria Sharapova, Angelique Kerber und Julia Görges haben den Porsche Grand Prix bereits gewonnen und sind darüber hinaus auch als Markenbotschafterinnen im Einsatz. Damit nicht genug: Porsche unterstützt auch das deutsche Team im Fed Cup, dem weiblichen Pendant zum Daviscup. Zudem fördert der Autobauer zusammen mit dem Deutschen Tennis Bund (DTB) hoffnungsvolle Nachwuchstalente.

Und Porsche bleibt am Ball: Der Autobauer verlängerte jetzt den Vertrag als Titelpartner der Qualifikationsrangliste für das Saisonfinale. 2019 treffen die acht erfolgreichsten Tennis-Spielerinnen des Jahres in der chinesischen Metropole Shenzhen aufeinander (27. Oktober bis 3. November 2019). Im Rahmen der Verlängerung der Partnerschaft mit dem Damentennis-Weltverband WTA behält Porsche auch den Status als exklusiver Automobilpartner der WTA und der WTA-Finals.

"Die WTA-Finals sind einer der Sporthöhepunkte des Jahres und haben sich zu einer Veranstaltung mit weltweiter Ausstrahlung entwickelt. Wir freuen uns, ein Teil dieser Erfolgsgeschichte zu sein", sagt Detlev von Platen, Vorstand für Vertrieb und Marketing der Porsche AG. Und der neue Austragungsort der WTA-Finals im Südosten Chinas passe hervorragend zur künftigen Ausrichtung von Porsche.

Übrigens: Die Spielerin mit den meisten Punkten in der Einzelwertung wird mit einem Porsche belohnt. 2017 und 2018 sicherte sich jeweils die Rumänin Simona Halep einen Sportwagen. Mal schauen, für wen es diesmal heißt: Spiel, Satz und Porsche.

Ralf Loweg / mid