Auto

Super-Stromer Battista auch bei deutschen Händlern

Im März 2019 ist Weltpremiere des Super-Elektrosportwagens Battista aus dem Hause Pininfarina. Doch noch bevor sich in Genf die Scheinwerfer auf den Highend-Stromer richten, arbeitet das Unternehmen bereits an einem weltweiten Vertriebsnetz.

Die Partnerschaften mit spezialisierten Automobilhändlern werden von Automobili Pininfarinas neuem Münchner Vertriebsteam aufgesetzt und betreut. So soll gewährleistet werden, dass die Erwartungen der Kunden erfüllt werden, wenn das erste reine Pininfarina-Straßenfahrzeug 2020 auf den Markt kommt.

Seit der Vorstellung des Unternehmens im April 2018 hatte Michael Perschke, Automobili Pininfarinas Vorstandsvorsitzender, großen Wert auf die Wahl der führenden Spezialisten im Fahrzeugvertrieb gelegt, um die ehrgeizigen Ziele des Unternehmens für die neue Luxusmarke optimal zu unterstützen. Das Unternehmen arbeitet derzeit am Aufbau weltweiter Beziehungen zu 25 bis 40 Automobili Pininfarina-Vertragshändlern, die bereits über stabile Kundenkontakte im Supersportwagen- und Luxusfahrzeug-Segment verfügen.

Automobili Pininfarina hat Beziehungen zu Luxushändlern in Nordamerika, Europa, dem Nahen Osten und Asien etabliert. Europa wird von Experten in Birmingham, Brüssel, Düsseldorf, London, Monaco und Stuttgart abgedeckt, wobei derzeit acht weitere Standorte im Gespräch sind. Pininfarina kündigte auch an, dass Asien von Luxus-Handelspartnern mit Standorten in Hongkong und Singapur betreut wird, während für den Nahen Osten Partnerschaften in Dubai und Riad geschlossen werden konnten.