Auto

Marderbisse

Ummantelungen bieten Schutz

Archivartikel

Berlin/München.Gegen Marderbisse im Motorraum von Autos können Ummantelungen wichtiger Kabel und Leitungen mit einem sogenannten Wellrohr aus Hartplastik helfen. Eine Alternative ist die Abschottung des Motorraums. Dazu rät ein ADAC-Sprecher. "Keine Wirkung haben Hausmittel wie Hundehaare oder WC-Steine." Hintergrund: "Diese Duftstoffe werden meist schon bei einer Fahrt im Regen aus dem Motorraum gewaschen, außerdem gewöhnen sich die Tiere an die Düfte." Schäden von mehr als 60 Millionen Euro verursachen Steinmarder jedes Jahr allein an Kraftfahrzeugen, meldet die Deutsche Versicherungswirtschaft. tmn