Auto

Verkehrsrecht - Beliebiges Strafmaß ist nicht vorgesehen

Archivartikel

Verkehrsrecht

Wenn schon, denn schon: Spricht ein Gericht einem Autofahrer wegen Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit ein Fahrverbot aus, so liegt das Strafmaß mindestens bei einem Monat. Ein geringeres Fahrverbot ist dagegen sachlich-rechtlich fehlerhaft und somit hinfällig. Darauf hat das Oberlandesgericht Düsseldorf hingewiesen.

Im vorliegenden Fall war ein Autofahrer wegen einer

...
Sie sehen 41% der insgesamt 955 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00