Auto

Versicherungstarif: Eine Frage des Wohnorts

Archivartikel

Wie teuer eine Autoversicherung ist, richtet sich auch nach dem Wohnort des Halters. Und die Unterschiede sind deutlich. So unterscheiden sich die Tarife laut des Vergleichsportals Check24 um bis zu 277 Euro im Jahr, nur weil einer "billig" und der andere "teuer" wohnt.

Das Portal hat das Phänomen anhand eines vollkaskoversicherten VW Golf durchgerechnet. Dabei ergaben sich zwischen dem Zulassungsbezirk mit wenigen gemeldeten Kfz-Schäden (Wesermarsch/Niedersachsen) und dem mit der schlechtesten Bilanz (Berlin) Tarife von 476 und 753 Euro - das sind immerhin 58 Prozent Unterschied.

Doch das ist noch nicht alles. Sogar das richtige oder das falsche Ende einer Straße kann zu erheblichen Differenzen führen. Denn die meisten Versicherer stützen sich nicht nur auf die relativ grobe Einteilung der Regionalklassen, sondern berechnen die Beiträge exakt nach der Postleitzahl. Das Ergebnis: "Der Kfz-Versicherungsbeitrag unterscheidet sich in der Landsberger Allee in Berlin bei sonst identischen Tarifmerkmalen um bis zu 192 Euro pro Jahr", heißt es bei Check24. Deutliche Unterschiede gebe es zum Beispiel auch in der Georg-Schumann-Straße in Leipzig (130 Euro), der Dachauer Straße in München (107 Euro) und der Elbchaussee in Hamburg (102 Euro).